Fachrichtung

Operationen

Bei urologischen Erkrankungen und Beschwerden gibt es vielfältige Operationsmöglichkeiten, um Ihnen zu helfen. Der medizinische Fortschritt erlaubt es inzwischen, viele Eingriffe – die noch vor wenigen Jahren mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden waren – ambulant bzw. als Belegarzt am Krankenhaus durchzuführen.

Ambulant und Belegarzt – was ist das?

Ambulant

Kleinere Eingriffe, die keine spezifische technische Ausstattung erfordern, werden bei uns in der Praxis durchgeführt.

Auch wenn manche Eingriffe einen Operationssaal erfordern, ist jedoch nicht immer gleich ein stationärer Aufenthalt nötig –  häufig können Sie bereits nach wenigen Stunden nach Hause in Ihre gewohnte Umgebung entlassen werden. Operationen mit höherem technischen Aufwand bzw. in Narkose führen wir daher im ambulanten OP-Zentrum des Harzklinikums am Standort Wernigerode durch. Das bedeutet, dass wir die Räume des Krankenhauses für die Behandlung unserer eigenen Patienten nutzen können. Durch die gebündelte Erfahrung und die vielseitige Ausstattung des Krankenhauses sind wir auf alle Situationen bestens vorbereitet – Sie profitieren von der zusätzlichen Sicherheit. Sie können im Anschluss an den Eingriff nach einer Überwachung im Aufwachraum nach Hause gehen. 

Belegarzt

Bei Notwendigkeit der ein- oder mehrtägigen stationären Überwachung nach einer Operation bzw. bei Notwendigkeit der mehrtägigen Infusionsbehandlung ("Tropf") kooperieren wir als Belegärzte mit dem Harzklinikum Standort Wernigerode und halten hier Belegbetten vor. Vorteil der belegärztlichen Versorgung: Gegenüber regulären stationären Aufenthalten im Krankenhaus werden Sie von uns persönlich und den vertrauten Mitarbeitern operiert bzw. betreut  – Wir kennen Ihre Vorgeschichte und können individuell auf Sie eingehen. Natürlich sind wir auch bei der anschließenden Nachsorge in der Praxis für Sie da.


Bei dringlichen Operationen bzw. umfangreicheren Eingriffen weisen wir Sie in eine der umliegenden urologischen Kliniken ein. Hier bestehen enge Verbindungen, so dass auch in diesem Fall der Informationsaustausch zwischen uns und den behandelnden Ärzten in der jeweiligen Klinik garantiert ist. Die Auswahl der entsprechenden urologischen Klinik erfolgt zusammen mit Ihnen je nach operativer Expertise zum spezifischen Krankheitsbild und Ihrem individuellen Wunsch.

 

Unsere Schwerpunkte

Zu unseren operativen Schwerpunkten zählen die Operationen am äußeren männlichen Genitale sowie die endoskopischen Operationen über die Harnröhre an Blase, Prostata, Harnröhre und Harnleiter („transurethrale Operationen“). 

Unser operatives Spektrum (Auswahl):

  • Zirkumzision / Frenulotomie
  • Hydrozelen-/Spermatozelenresektion
  • Operative Hodenentfernung bei Hodentumor
  • Vasektomie
  • Weitere Eingriffe am äußeren männlichen Genitale
  • Endoskopische urologische Diagnostik
  • Endoskopische Therapie bei Harnsteinerkrankungen
  • Endoskopische Operationen von Niere und Harnleiter
  • Endoskopische Operation bei Harnblasentumoren (TUR-B)
  • Endoskopische Operationen bei Prostatavergrößerung (TUR-P)
  • Biopsie bei Verdacht auf Prostatakarzinom
  • Botox-Injektion bei Harninkontinenz und Blasenfunktionsstörungen


Haben Sie weitere Fragen zu den einzelnen Behandlungen, sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie gerne!